Rasier- und Enthaarungsritual für Männer und Frauen

Kategorie : Kosmetik

Sowohl für Männer als auch für Frauen ist die Rasur eine echte Schönheitsroutine. Einige gehen zum Barbier oder zur Kosmetikerin, andere rasieren sich zu Hause. Wenn sie jedoch falsch durchgeführt wird, kann sie zu Irritationen, Rötungen und Brennen führen, was gemeinhin als "Rasurbrand" bezeichnet wird. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Rasierprodukte am besten geeignet sind und was Sie für ein erfolgreiches Rasierritual tun können!

Welche Produkte sollte man für die Rasur bei Männern verwenden?

Es ist sinnvoll, die richtigen Produkte für eine sanfte Rasur ohne Irritationen zu wählen.

Obwohl die Haut bei Männern und Frauen die gleiche Funktion hat (uns vor äußeren Einflüssen zu schützen), hat die Haut des Mannes andere Eigenschaften. So ist die Männerhaut aufgrund der größeren Anzahl an Talgdrüsen und der höheren Talgproduktion im Allgemeinen dicker und widerstandsfähiger. Daher müssen die tägliche Pflege und die Produkte, die für die Rasur verwendet werden, unterschiedlich sein. Auch das Rasierritual wird sich von Mann zu Mann unterscheiden, je nach den Eigenschaften der Haare (Dicke, Menge, Elastizität, Richtung...). Im Allgemeinen werden 3 Produkte für das Rasierritual eines Mannes benötigt:

·         die Pflege oder das Öl vor der Rasur, das die Entstehung von eingewachsenen Haaren einschränkt und Pickel, Schnitte und Reizungen vorbeugt ;

·         Rasierschaum, -creme oder -gel, damit der Rasierer leichter über die Haut gleiten kann ;

·         die After-Shave-Pflege, um den Rasurbrand zu stoppen, Feuchtigkeit zu spenden und die Haut seidig-weich zu machen.

Diese verschiedenen Produkte finden Sie unter der Rubrik Gesichtspflege für Männer BIO

Welche Produkte sollte man für die Haarentfernung mit dem Rasierer bei Frauen verwenden?

Auch Frauen sollten die richtigen Produkte wählen, um die Haare gut mit dem Rasierer entfernen zu können. Die Haut von Frauen ist anfälliger für Irritationen und Trockenheit als die von Männern. Deshalb ist es wichtig, ein kleines Ritual einzuführen, das aus vier wichtigen Produkten besteht:

·         ein Peeling, um die Haut auf den Rasiergang vorzubereiten und abgestorbene Hautzellen zu entfernen ;

·         ein Rasierschaum, -öl oder -brot für eine glatte Rasur ohne Reizungen, Juckreiz und Rötungen ;

·         die Lotion gegen eingewachsene Haare, die nach der Rasur aufgetragen wird, um die betroffenen Poren zu reinigen und rasurbedingten Pickeln vorzubeugen;

·         eine Feuchtigkeitspflege nach der Rasur, um unangenehme Empfindungen zu lindern und die Haut zu nähren.

Neben der Verwendung der richtigen Produkte sind auch die richtigen Handgriffe notwendig, um die unerwünschten Folgen der Rasur zu begrenzen.

Die richtigen Schritte für ein erfolgreiches Rasierritual!

Sowohl bei Männern als auch bei Frauen sollten die Bewegungen sicher, leicht und kurz sein. Einige Tipps sind auch interessant zu wissen, um das Erlebnis mit dem Rasierer zu verbessern. Generell ist der beste Zeitpunkt für die Rasur morgens, direkt nach dem Duschen, da das warme Wasser die Poren Ihrer Haut geöffnet hat. Dadurch ist die Epidermis entspannter, die Haare sind weniger widerstandsfähig und lassen sich leichter abschneiden, wenn der Rasierer darüber fährt. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu heißes Wasser zu verwenden, da dies Irritationen begünstigen könnte! Lassen Sie das Produkt mindestens eine Minute lang einwirken, um eine bessere Wirkung zu erzielen.

Bevorzugen Sie beim Rasieren einen Schnitt in Richtung des Haares mit kurzen Bewegungen. Viele Männer und Frauen rasieren sich zwar in die entgegengesetzte Richtung, weil das Haar kürzer geschnitten wird, aber das erhöht das Risiko von eingewachsenen Haaren und Hautirritationen. Was die Häufigkeit der Rasur betrifft, so ist diese von Person zu Person unterschiedlich und für jeden individuell.

Diesen Inhalt teilen