Ratgeber zur gründlichen Reinigung von Waschküche und Keller

Haushalt

Die Waschküche und der Keller sind Räume im Haus, die nicht vernachlässigt werden sollten. Durch regelmässiges Putzen halten Sie sie sauber und ordentlich. So finden Sie sich leichter zurecht und haben das Wichtigste immer griffbereit. Wir bieten Ihnen einen umfassenden Ratgeber, wie Sie auf umweltfreundliche Weise mit natürlichen Haushaltsprodukten Waschküche und Keller gründlich reinigen.

Die Bedeutung der regelmässigen Reinigung von Waschküche und Keller

Die Waschküche ist ein Raum, der täglich frequentiert wird. Er ist hauptsächlich der Wäschepflege gewidmet (Waschen, Trocknen, Zusammenlegen, Bügeln ...). Er kann auch als Lager- und Aufbewahrungsort für Produkte (Waschmittel, Weichspüler, Fleckenentferner ...) dienen. Das Putzen der Waschküche sorgt für einen sauberen und hygienischen Raum. Das Aufräumen wiederum macht den Raum praktischer und erleichtert die Organisation im Alltag.

Der Keller dient der Lagerung von Lebensmitteln, die kühl und dunkel aufbewahrt werden müssen (Obst, Kartoffeln, Wein, Konserven und Gläser ...). Es ist auch ein interessanter Lagerraum, der sich aber ohne ein Mindestmass an Pflege schnell in ein Chaos und ein Staubnest verwandeln kann. Daher ist regelmässiges Putzen so wichtig ...

Lesen Sie auch | Entdecken Sie unseren umfassenden Ratgeber zum richtigen Putzen der Küche

Die Waschküche aufräumen und Haushaltsprodukte sortieren

Bevor Sie Ihre Waschküche gründlich reinigen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, die Schränke aufzuräumen und zu sortieren. Überprüfen Sie insbesondere die Haushaltsprodukte (Reiniger, Waschmittel, Fleckenentferner ...) und deren Haltbarkeitsdatum. Und ja: Auch Putzmittel verfallen! Füllen Sie bei Bedarf leere Flaschen und Kanister wieder auf.

Bevor Sie alles wieder einräumen, denkenSie daran, das Innere der Schränke mit Alkoholessig auszuwischen. Wiederholen Sie den Vorgang für alle Aufbewahrungsmöglichkeiten in der Waschküche.

Schmutzwäschekorb reinigen

Im Korb für schmutzige Wäsche können sich leicht Schmutz, Bakterien und schlechte Gerüche ansammeln. Daher sollten Sie ihn mindestens 1x/Monat reinigen, um die optimale Hygiene zu erhalten.

Einige Stoffwäschekörbe sind herausnehmbar und können direkt in der Waschmaschine gewaschen werden. Ansonsten genügt es, eine Mischung aus Wasser und weissem Essig aufzusprühen. Wäschekörbe aus Korbgeflecht wischen Sie mit einem der Öko-Tücher mit Flüssigseife oder weissem Essig getränkt ab.

Um schliesslich den Schmutzwäschekorb zu desodorieren legen Sie ein kleines Säckchen mit technischem Natron hinein.

Den Boden der Waschküche reinigen

Die Waschküche hat in der Regel einen Fliesen- oder Linoleumboden. Dies sind pflegeleichte Bodenbeläge. Verwenden Sie nach dem Staubsaugen einen Öko Bodenreiniger um den Schmutz zu lösen und den Boden auf Hochglanz zu bringen. Dafür eignet sich zum Beispiel der Öko Bodenreiniger Früchte.

Bei stark verschmutzten und verdreckten Böden verwenden Sie eine Natron/weisser Essig-Mischung oder flüssige Schmierseife mit warmem Wasser verdünnt. Letztere entfettet die Böden gründlich.

Lesen Sie auch | Entdecken Sie unsere umfassende Anleitung zur Reinigung der verschiedenen Böden im Haus

Das Innere von Waschmaschine und Trockner reinigen

Oft wird vergessen, das Innere der Waschmaschine und des Trockners zu reinigen. Dabei sorgt diese Pflege dafür, dass die Geräte effizient arbeiten, gut funktionieren und lange halten.

Die meisten der heutigen Maschinen verfügen über einen "Selbstreinigungszyklus", der ein- bis zweimal pro Monat angewendet werden sollte. Verfügt Ihre Maschine nicht über diese Funktion? Dann geben Sie eine Tasse Natron in die Trommel der Waschmaschine und starten Sie den Waschgang. Dies reinigt und verhindert die Entstehung von Kalkablagerungen.

Beim Wäschetrockner reinigen Sie das Innere mit einem Öko Schwamm mit Seifenwasser oder weissem Essig getränkt.

Denken Sie auch daran, die verschiedenen Filter, die Gummidichtungen und die Produktbehälter zu reinigen.

Entkalken des Bügeleisens

Das Bügeleisen ist anfällig für Kalkablagerungen, die seine Funktionsfähigkeit beeinträchtigen. Um ein effizientes Bügelergebnis zu erzielen, müssen Sie es regelmässig entkalken (2 bis 3 Mal/Jahr).

Füllen Sie dazu den Wassertank mit einer Mischung aus Wasser und weissem Essig (rechnen Sie mit 1 Glas Essig auf 1 L Wasser). Schliessen Sie das Gerät an, lassen Sie etwas Dampf austreten und ziehen Sie den Stecker. Lassen Sie es mindestens 1 Stunde einwirken, dann schütteln Sie es und leeren den Tank. Spülen Sie anschliessend den Tank mit klarem Wasser aus und leeren Sie ihn erneut.

Um die Sohle des Bügeleisens zu entkalken , mischen Sie Wasser und Natron, bis eine Paste entsteht. Tragen Sie diese mit einem Tuch auf die Sohle auf und reiben Sie sie mit kreisenden Bewegungen ein. Entfernen Sie die überschüssige Paste mit einem feuchten Tuch.

Es gibt auch umweltfreundliche Öko Entkalker in Sprayform, die Sie direkt auf die Oberflächen sprühen können.

Lesen Sie auch | Hier finden Sie unseren umfassenden Ratgeber für die richtige Reinigung Ihres Schlafzimmers

Den Keller aufräumen und neu gestalten

Wie bei der Waschküche beginnen Sie mit der Bestandsaufnahme und Aussortieren bevor Sie den Keller aufräumen. Machen Sie eine Bestandsaufnahme der Lebensmittel und überprüfen Sie deren Mindesthaltbarkeitsdatum. Entrümpeln Sie, werfen Sie weg oder verschenken Sie Dinge, die Sie nicht mehr brauchen.

Wenn nötig ordnen Sie den Raum neu indem Sie die Möbel umstellen. Fügen Sie hohe Regale, Fächer oder geschlossene Behälter hinzu, um Staub zu vermeiden. Denken Sie daran, die Innenseiten der Schränke mit weissem Alkoholessig zu desinfizieren.

Lesen Sie auch | Entdecken Sie unseren umfassenden Ratgeber für die richtige Reinigung des Wohnzimmers

Betonboden im Keller reinigen

Der Keller hat in der Regel einen Betonboden. Das ist ein poröser Bodenbelag, der keine ätzenden Stoffe verträgt. Sie sollten daher einen milden Reiniger verwenden wie z. B. Schmierseife.

Um Flecken auf einem Betonboden zu entfernen verwenden Sie Natron, Pfeiffenerde oder Oxalsäure. Schrubben Sie mit einer Öko Bürste wie der harten Reinigungsbürste mit Griff.

Lesen Sie auch | Entdecken Sie unseren umfassenden Ratgeber für die richtige Reinigung des Badezimmers

Zum Abschluss

Sie wissen nun, wie Sie Ihre Waschküche und Ihren Keller perfekt sauber, ordentlich und organisiert halten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

- Wie oft sollte man die Waschküche reinigen? Es ist ratsam, die Waschküche oder den Hauswirtschaftsraum 1 Mal pro Woche zu reinigen (Boden, Staub ...) und 1 Mal pro Jahr einen Grossputz durchzuführen

- Wie oft sollte der Keller gereinigt werden? Reinigen Sie den Keller mindestens 1x/Jahr, z. B. beim Frühjahrsputz

- Welches Zubehör sollte ich zum Reinigen der Waschküche und des Kellers verwenden? Neben den Haushaltsprodukten sollten Sie Reinigungszubehör wie Mikrofasertücher, Haushaltshandschuhe und Scheuerbürsten bereithalten.

Achtung: Denken Sie daran, die Etiketten der Haushaltsprodukte zu lesen und die Anwendungshinweise zu beachten.

Lesen Sie auch | Alles über den berühmten Frühjahrsputz